Aktuelles

5.10.2013

Vizemeisterschaft für
Jonas Bott und Moritz May

Details Hier !

Daniela Novak Bezirksmeisterin
Details Hier!

Saisonabschluss- und Meisterschaftsfeier am 19.10.2013
Details Hier !

Brückencup erstmals gewonnen

 Gruppenfoto

Überraschend haben die Spielerinnen u. Spieler des TCW Niedernberg den diesjährigen Brückencup, der seit 2005 alljährlich zwischen den Gemeinden Kleinwallstadt, Großwallstadt, Sulzbach und Niedernberg ausgetragen wird, erstmals gewonnen.

Collage

Das erfolgreiche Team:

Eva Herber, Klaus Herber, Wolfgang Misbach, Norbert Hock, Dietmar Ziegler, Werner Fischer, Axel Tschechne, Peter Dorn, Michael Schlett, Jana  u. Paula Messerschmidt, Georg Schlett mit Reiner Müller (bei der Pokalübergabe), Christiana Diehl, Uschi Schmitz, Annette Seitz, Elke Bolczek, Simon Seitz, Gisela Schlett, Angelika Schlett, Thomas Schlett, Hannelore Hartlaub, Reinhard Heeg, Hermann Schwinger, Astrid Schwinger, Diana Novak, Serverin Hein.

Unterfränkischer Vizemeister und Meister der Bezirksliga

 

 

Spielerinnen von links nach rechts:
 
Zaida Trunk-Rodriques,  Jana Storsberg, Paula Messerschmidt u. Jana Messerschmidt; es fehlt Celine Eisert

 

Hervorragende Platzierung der weiblichen U 14 Mannschaft  in der Spielsaison 2014

Unterfränkischer Vizemeister und Meister der Bezirksliga 

Das derzeitige Aushängeschild des Niedernberger Tennisclubs konnte ungeschlagen in der Bezirksliga Unterfranken den 1. Platz und somit in souveränder Art und Weise die Meisterschaft mit 8:0 Punkten, 49:7 Matchpunkten und 43:7 Sätzen erzielen. Die Mädchen haben die ganze Saison über eine konstant, starke Leistung abgegeben. Sie haben Spaß am Spiel und einen ungebrochenen Willen zu gewinnen gezeigt und sind als Mannschaft zu einer erfolgreichen Einheit gewachsen.All diese positiven Eigenschaften haben dazu geführt, dass sie in der Bezirksliga unangefochten die Meisterschaft gewannen. Diese tolle Platzierung ermöglichte die Qualifikation für weitere Zwischenrunden in denen sie sich bis ins Finale durchkämpften. Das unterfränkische Finale fand am letzten Wochenende, d.h. am Samstag in Güntersleben statt.Unsere jungen Damen durften mit einem beachtenswerten 2. Platz nach Hause fahren.
Diese Erfolge und sportlichen Fähigkeiten macht uns alle sehr stolz und motiviert weiter mit Begeisterung Tennis zu spielen.Herzliche Glückwünsche allen Spielerinnen. 'Dank auch den Eltern, insbesondere dem Martin Messerschmidt für die Betreuung und große Unterstützung. Sein Engagement für unsere erfolgreichen Mädchen U 14 ist
seit Jahren außerordentlich groß.
 

Helmut Scheurich,

 

Nachruf (Trauerrede von Helmut Gayer anlässlich der Beerdigung  von Helmut  Scheurich,  gestorben am 13.8.2014

Der Tennisverein Niedernberg nimmt Abschied von seinem aktiven Mitglied Helmut Scheurich.

Helmut war ein Ausnahmesportler, hoch talentiert, vielseitig, fair, verlässlich, ehrgeizig mit großem Kämpferherz und enormer Willensstärke, kameradschaftlich, äußerst hilfsbereit , unterhaltsam  mit Geist, Witz und Humor .

Sport war sein Leben,  Musik seine Liebe.

Nach seiner Karriere als Fußballspieler, wodurch er  weit über die Grenzen von Niedernberg einen sehr hohen Bekanntheits- u. Beliebtheitsgrad  erworben hat, begann Helmut mit dem Tennisspielen.

Sein starkes Interesse und Begeisterung  an diesem Sport zeigte er sowohl im Training, als auch in den Medenspielen und auf Turnieren.

Selbst seine Parkinsonerkrankung konnte ihn nicht davon abhalten, weiter aktiv zu bleiben. Sein Wille Sport zu betreiben  und am Leben teilzunehmen war riesengroß.

Diese Herausforderung  machte ihn stark und selbstbewusst.  Leider konnte er den Kampf mit den heimtückischen  Krankheiten nicht  mehr gewinnen.

Mit dem allzu frühen Ableben  von Helmut Scheurich hat nicht nur der

Tennisclub  eine engagierte und große  Persönlichkeit verloren.

Wir,  seine Freunde  werden ihn  vermissen und sein Andenken stets in Ehren halten .

Unser ganzes Mitgefühl in diesen schweren Stunden gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Lieber Helmut, ruhe in Frieden.

 

Brückencup 2014

Teilnehmer Brückencup 2014 

Teilnehmer des Brückencup 2014

von links nach rechts:
Astrid Schwinger, Uschi Schmitz, Severine Hein, Annette Seitz, Elfi Väth, Ulrich Krull, Thomas Schlett, Angelika Schlett, David Schlett, Klaus Herber, Reinhard Heeg, Georg Schlett, Jana u. Paula  Messerschmidt, Wolfgang Misbach, Diane Novak, Ellen Krull, Horst Becker, Alina Rohmann, Helmut Gayer (1. Vorsitzender), Hermann Schwinger, Michael Schlett

Zwei souveräne Meisterschaften für Mädchen U 14 in der Bezirklskasse I und Herren 55 in der Bezirksklasse II

Ungeschlagen konnten beide Mannschaften Meister in ihrer Klasse werden.

Besonders hervorzuheben sind die tollen Ergebnisse unserer Mädchen U 14. Viermal siegten sie mit 6:0, einmal mit 5:1. Alle Spielerinnen haben sich gegenüber dem letzten Jahr sehr stark verbessert und waren ihren Gegnerinnen aus Bürgstadt, Johannesberg, Mömlingen und Klingenberg überlegen. Bei weiterem Trainingsfleiß sind sie sicher gut gerüstet auch im nächsten Jahr in der Bezirksliga ein Wort mitzureden.Wir gratulieren sehr herzlich unseren hoffnungsvollen, erfolgreichen,  weiblichen Nachwuchs für diese Meisterschaft.

Beteiligt waren: Alexandra Diel, Jana Messerschmidt, Paula Messerschmidt, Jana Storsberg und Celine Eisert.
Vielen Dank auch unserem Jugendleiter und Trainer Rudi Brödner für seine große Unterstützung.

 

Auch unsere Herren 55 wurden mit 11:1 Punkten ungeschlagen Meister  und zwar in der  Bezirksklasse II, vor TC Hain und TC Kleinostheim II.Besonders hervorzuheben ist das große Engagement des umsichtigen Mannschaftsführers Georg Schlett, der nicht nur als Spieler wesentlich am Erfolg der Mannschaft beteiligt war. Herzliche Glückwünsche allen eingesetzten Akteuren.

Die erfolgreichen Spieler von li. nach re.

untere Reihe: Helmut Gayer, Dietmar Ziegler, Uli Krull, Klaus Herber

oben: Horst Becker, Helmut Scheurich,  Rainer Pachmann, Georg Schlett (Mannschaftsführer) und Norbert Hock

 

Seite 1 von 3

Schwarzes Brett !

Aktion für Neumitglieder:

Kommen Sie zum Probetraining!

Wir stellen den Trainer und den Platz!

Go to top